zum Seitenanfang
transparent

Young Talent bei der DRV Jahrestagung 2014

Vereinigte Arabische Emirate
von TUI Deutschland GmbH
erstellt am
18.03.2016

sharePrint
DRV
transparent


drv4
drv1
drv6
drv3
mehr Bilder

Young Talent bei der DRV Jahrestagung 2014

Auf nach Abu Dhabi – ab in die Wüstenmetropole

DRV-Jahrestagung – Young Talents Programm

Vom 03.12.2014 bis zum 05.12.2014 stand dieses Jahr die DRV-Jahrestagung in Abu Dhabi an.

Constantin Maas (ehem. Azubi im TUI Haus) und ich, Lisa Wilken, hatten das große Glück als ‚Young Talents‘ beim Nachwuchskräfteprogramm dabei sein zu dürfen. Das Bewerbungsverfahren ging allerdings schon Anfang des Jahres los. Die 1. Runde war noch relativ simpel gestaltet. Immer Dienstag und Donnerstag wurde über drei Wochen eine Frage auf die Internetseite gepostet, die man per Mail beantworten musste. Wenn man vier von sechs Fragen richtig beantwortet hat, kam man dann in Runde zwei. In dieser Runde wurde ein 2-Minuten-Video gefordert, welches die Fragen beantworten sollte: Wer bin ich und warum sollte gerade ich nach Abu Dhabi dürfen? Was verbinde ich mit Abu Dhabi? und Was verbinde ich mit dem Deutschen Reiseverband?

Da wir beide glücklicherweise beide Runden gemeistert haben, kam im Juli dann endlich die Zusage – Wir sind dabei, wir sind zwei der 20 Young Talents, die im Dezember tatsächlich nach Abu Dhabi dürfen. Dank der großzügigen Sponsoren mussten wir dann nur den Zug zum Flug zahlen und der Rest wurde übernommen.

Wie die Zeit so vergeht, war es auch schnell der 02.12.2014 und es ging für Constantin ab Frankfurt und für mich ab Berlin nach Abu Dhabi. Am Flughafen konnten wir schon die ersten anderen Nachwuchskräfte kennenlernen. Eine bunte Mischung aus Studenten, Auszubildenden und Ausgelernten.

Nach 6,5 Stunden Flug kamen wir dann etwas erschöpft, aber sehr glücklich am Airport an und wurden dort auch schon gleich nett von unseren Betreuern empfangen. Wir waren im Crowne Plaza Yas Island untergebracht und das Hotel konnte wirklich mit seinen tollen Zimmern, dem umfangreichen Frühstück und dem einmaligen Blick zur Ferrari World punkten.

Da die Passkontrolle leider viel Zeit in Anspruch genommen hat, konnten wir unseren ersten Programmpunkt, das ‚Meet and Greet‘ mit unseren Paten (Vertretern aus der Branche), nicht wahrnehmen, sondern stießen zum Brunch zur Gruppe, die schon am Tag vorher angereist war.

Punkt 12:00 Uhr starteten wir dann in den Zielgebietsworkshop. Hier konnte man wählen, zwischen Wüstensafari, Stadtrundfahrt, Wasserpark, Ferrari World und Golfen.

Da Constantin auch in seiner Freizeit golft, stand für Ihn der ‚Touristiker Golf Cup‘ auf dem Programm und ich fuhr mit einem Jeep in die Wüste, besuchte ein Bidouin Lager mit Falknerei und konnte auf Kamelen reiten. Ein wirklich tolles Erlebnis.

Bevor der offizielle Eröffnungsabend im Ritz Carlton startete, hatten wir noch das Glück an der ‚Career Lounge‘ teilnehmen zu können. Dort lernten wir z.B. Wybcke Meier von TUI Cruises kennen, die uns etwas über Ihren Werdegang erzählte. Pünktlich um 19:40 Uhr stand dann der DRV-Präsident Norbert Fiebig auf der Bühne, begrüßte die Gastgeber und Ehrenpräsidenten und eröffnete nach kurzer Zeit dann das Buffet. Uns wurde eine tolle Show von ‚1001 Nacht‘ geboten und ziemlich schnell neigte sich der erste Abend dem Ende.

Am 2. Tag in Abu Dhabi begann die offizielle DRV-Jahrestagung im St. Regis Saadiyat Island. So wie bei allen weiteren Vorträgen und Diskussionen übernahm Dr. Carl Naughton die (An-)Moderation. Der Sprachwissenschaftler und Schauspieler verstand es, die Lücken zwischen den Vorträgen zu überbrücken und unterhaltsame Überleitungen zu schaffen.

Der erste Block der Präsentation zu dem Thema „Tourismus 2020 – Visionen, Ziele, Strategien“ wurde von dem aktuellen - und während der Tagung auch wiedergewählten – DRV-Präsidenten Norbert Fiebig gehalten. Seine Grundsatzrede befasste sich mit Perspektiven für die Touristik und den Verband. Während des ersten Blocks referierten ebenfalls Dr. Gunter Mulack vom Deutschen Orient-Institut über die Erfolgsgeschichte der Arabischen Halbinsel sowie Peter Baumgartner, Geschäftsführer von Etihad Airways, über die Erfolgsgeschichte der Airline. Abgeschlossen hat den Vormittag Sultan Al Dhaheri von der Abu Dhabi Tourism & Culture Authority mit einem spannenden Bericht über bisherigen Erfolge und die Zukunftspläne vom und für das touristische Abu Dhabi.

Nach der Mittagspause haben wir Nachwuchskräfte uns von der Hauptveranstaltung getrennt und innerhalb unserer Gruppe zusammen mit einigen Nachwuchskräften von Etihad Airways aus Abu Dhabi und unserem Workshop-Leiter Prof. Armin Brysch zu eigenen Diskussionen getroffen. In verschiedenen Workshops wurden wir dabei zusätzlich von unterschiedlichen Persönlichkeiten der Branche besucht und unterstützt. An diesem Nachmittag hatten wir insgesamt drei Gesprächsrunden und zwar zu den Themen: „Nachhaltigkeit im Tourismus“, „Online Reputation: Was können wir von Kundenfeedback in den sozialen Medien lernen?“ und „Digitale Transformation im Tourismus“. Bei der letzten Runde konnten wir uns z. B. mit Michael Tenzer, CEO von Thomas Cook in Deutschland und Mohammad F. Al Ansari von der Abu Dhabi Media Company austauschen.

So viele Informationen an diesem Tag auch auf uns eingeströmt sind, so spannend war er jedoch zugleich. Denn durch den Austausch, nicht nur unter uns Nachwuchskräften, sondern auch mit den verschiedenen Rednern, aber vor allem auch den Nachwuchskräften aus Abu Dhabi, kamen ganz unterschiedliche Ansichten, Denkweisen und Ideen in einem Raum zusammen.

Nach einem kurzen Zwischenstopp in unserem Hotel zum schick machen, wurde der 2. Tag mit dem Gala-Abend im Emirates Palace abgeschlossen. Die Kulisse des 6*-Hotels hatte den Titel Gala-Abend definitiv verdient. Während der Abendveranstaltung gab es aber nicht nur etwas zu essen, vielmehr stand der Abend auch im Zeichen der Verleihung der EcoTrophea 2014. Diese wurde in diesem Jahr an Thomas Cook für ein Wasserschutzprojekt verliehen. Zudem wurde die tolle Atmosphäre von Norbert Fiebig genutzt, um noch einmal den wichtigsten Partnern (Etihad Airways & Abu Dhabi Tourism) für ihre Kooperation mit Geschenken zu danken.

Am dritten Tag haben wir Nachwuchskräfte wieder an den Programmpunkten der Hauptversammlung teilgenommen. Auf der Agenda standen Präsentationen von Michael Tenzer zur Digitalen Transformation im Tourismus, unserem ehem. Kollegen Christian Bärwind – mittlerweile Google Deutschland – zu den Strategien von Google hinsichtlich des Digitalen Fortschritts, sowie von Jörg Trouvain (ProSieben Travel) und Christoph Führer (DER Touristik).

Im Anschluss an die Präsentationen konnten Kleingruppen-Vorträge besucht werden. Ich besuchte dabei den Vortrag zum Thema ‚Zwischen Full Content und NDC - Was kommt auf den Flugvertrieb zu? ‘ und Constantin eine Diskussionsrunde zu der Frage „Wie viel Social Media brauchen wir?“, bei der mögliche Gefahren genauso wie Chancen angesprochen wurden und wie man sich in bestimmten Situationen, z. B. der eines „Shitstorms“ auf Facebook zu verhalten hat.

Nach der Mittagspause fanden noch zwei Talk-Runden auf der Bühne unter den verschiedenen Rednern der DRV-Tagung statt. Dabei trafen also die z.T. unterschiedlichen Meinungen der Branchenteilnehmer aufeinander. Dann aber hatten wir Nachwuchskräfte noch unseren Auftritt auf der Bühne, bei dem ich, zusammen mit vier weiteren Freiwilligen, unsere Ergebnisse zum Thema ‚Digitalisierung‘ präsentierten und vor großen Namen, wie z.B. Wybcke Meier von TUI Cruises sprachen. In meinem Kopf ging vor allem nur eins vor: ‚Vergiss bloß nichts‘ aber zum Glück lief alles toll und die Leute waren begeistert.

Nach dem Vortrag hat der DRV-Präsident Norbert Fiebig, als wir noch einmal in unserer Young Talents-Runde zusammengekommen waren, uns noch die Ehre gegeben und zusammen mit Jasmin Taylor von (JT Touristik) Frage und Antwort gestanden.

Um den letzten Tag würdig ausklingen zu lassen, ging es pünktlich halb sieben zum so gennanten ‚Networking - Abend‘, direkt an der Formel 1 Rennstrecke, neben dem Hotel ‚Yas Viceroy‘. Hier konnte man nochmal die tollen Eindrücke Revue passieren lassen.

Ich kann euch Nachwuchskräften nur ans Herz legen, mitzumachen, denn so eine Chance bekommt man nicht alle Tage.


gruppenfoto 1 verkleinert
Für Sie geschrieben von
TUI
transparent +49 (0) 40 / 50 75 11 75
TUI Deutschland GmbH
Flughafenstraße 1-3
Terminal 1, Reisemarkt
22335 Hamburg


Finden Sie
Ihre TUI in

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
226 x in Deutschland!
Unser Service - Ihr entspannter Urlaub:
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 226 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

TUI - Wir eröffnen neue Möglichkeiten!

Unser Serviceversprechen an Sie: Wir tun alles, damit Ihr
Urlaub unvergesslich und die Buchung so komfortabel wie
möglich ist.

Das persönliche Urlaubserlebnis steht dabei auch bei der
TUI vor Ort im Vordergrund. Wir beraten Sie kompetent
und machen Ihre Reisewünsche wahr.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre bei uns inspirieren!